Demokratisches Forum der Deutschen in Klausenburg
Forumul Democrat al Germanilor din Cluj
DFDK-Konzert-Jugendbachchor.png

Das Demokratische Forum der Deutschen in Klausenburg

Das Demokratische Forum der Deutschen in Klausenburg (DFDK) wurde im Februar 1990 gegründet. Hierarchisch untersteht es dem Siebenbürgenforum, mit Sitz in Hermannstadt. Das Deutsche Forum Klausenburg hat z.Z rund 104 Mitglieder. Das DFDK vertritt die rumäniendeutsche Minderheit im Munizipium Klausenburg (544 Personen bei der Volkszählung 2011) und aus dem Kreis Klausenburg/Cluj (687). Deutsche wurden im Gebiet Klausenburg nach dem Mongolensturm von 1241 angesiedelt. Im Mittelalter hatten die Deutschen eine wichtige Rolle in der Stadt. Da sie jedoch zur unitarischen Konfession übergingen riss die Verbindung zu den Siebenbürger Sachsen Südsiebenbürgens (die lutherisch-evangelisch waren) ab und sie wurden magyarisiert. Im 19. Jahrhunder und bis zum Zweiten Weltkrieg sank ihre Anzahl. Die meisten von ihnen zogen im Herbst 1944 mit dem deutschen Militär nach Österreich und Deutschland.


Das DFDK organisiert für die rumäniendeutsche Minderheit und für die Mehrheit in Klausenburg und Umgebung:


Die Kulturveranstaltungen sind allen Interessierten, auch den Nicht-Forumsmitgliedern, zugänglich. Das aktuelle Monatsprogramm können sie auf der Seite Veranstaltungen aufrufen.



krn-design